Almuth Heuner

Almuth Heuner (Autor, Hg.)

Almuth Heuner (*1962) ist Schriftstellerin und Diplom-Übersetzerin und lebt in Bochum. Seit 1990 übersetzt sie Kriminalliteratur und Sachtexte. 1999 erschien ihre erste eigene Kriminalstory in dem Band "Mord zwischen Messer und Gabel", 2019 wurde ihre Erzählung "Schwarzes Erbe" mit dem Friedrich-Glauser-Preis in der Sparte Kurzkrimi ausgezeichnet. Sie gab mehrere Kurzkrimibände heraus, zuletzt "Zechen, Zoff und Zuckerwerk" mit Weihnachtskrimis aus dem Ruhrgebiet. Daneben forscht sie zur deutschsprachigen und internationalen Kriminalliteratur, besonders von Frauen (Aufbau des Krimifrauenarchivs InKA seit 1999). Für ihre Netzwerkarbeit im Bereich Krimi wurde ihr 2012 die „Goldene Auguste“ verliehen.

Autorenhomepage

Bücher von Almuth Heuner

Blutige Lippe 3

Blutige Lippe 3

Zechen, Zoff und Zuckerwerk

Zechen, Zoff und Zuckerwerk

Scotch as Scotch can

Scotch as Scotch can

Killer, Kerzen, Currywurst. Hrsg. von Almuth Heuner

Killer, Kerzen, Currywurst. Hrsg. von Almuth Heuner

SOKO Marburg-Biedenkopf

SOKO Marburg-Biedenkopf

Tod im Taunus

Tod im Taunus

Sonne, Mord und Ferne

Sonne, Mord und Ferne

Mord zwischen Lachs und Lametta

Mord zwischen Lachs und Lametta

Mord im Weinkeller

Mord im Weinkeller

Kurzer Prozess

Kurzer Prozess

Küche, Diele, Mord

Küche, Diele, Mord

Das Pop-up-Handbuch

Das Pop-up-Handbuch

Mord zwischen Messer & Gabel

Mord zwischen Messer & Gabel

Die Liebesgesänge der Phoenix Bay

Die Liebesgesänge der Phoenix Bay