Das Syndikat Autorengruppe deutschsprachige Kriminalliteratur
*

Das Blut des Kaisers

Konrad IV

Taschenbuch
November 2016
sofort lieferbar
ISBN 9783945025451
„Es gibt keinen größeren Schurken auf der ganzen Welt als den Franzosenkönig.“
Maximilian von Habsburg in einem Brief im Jahr 1477

Im Winter 1477/78 kämpfen Habsburg und Burgund um die Vorherrschaft in Europa. Maria von Burgund, Alleinerbin des Herzogs, gerät zwischen die Fronten in einem heimtückischen Krieg. Die junge Prinzessin, die ihr erstes Kind erwartet, muss sich gegen Spionage, Bestechung und Verrat zur Wehr setzen.
Im fernen Andernach, unter dem persönlichen Schutz von Konrad von Hohenstade, wähnt ihr Gatte sie in Sicherheit. Aber die beiden ahnen nichts von der Gefahr, die in den Gassen der Stadt lauert. Der Feind ist ihnen längst dicht auf den Fersen und auch vor Mord schreckt er nicht zurück …

Wird es Konrad gelingen, das „Blut des Kaisers“ zu schützen?
Andreas J. Schulte

Andreas J. Schulte

Verheiratet, zwei Söhne. Hat mit 15 Jahren seine ersten Krimi-Hörspiele geschrieben und produziert. Studium u.a. der Germanistik in Bochum und Bonn. Arbeitet seit 1988 als Radiojournalist. Seit 2000 geschäftsführender Gesellschafter eines Redaktionsbüros in Andernach. Sein Debütkrimi „Die Toten des Meisters“, erschien im April 2013 im Aachener Ammianus Verlag. Seine Buchprojekte werden von der Berliner Literaturagentur Lesen & Hören/Anna Mechler vertreten.
Er ist Mitglied im Deutschen Journalisten Verband.

SYNDIKAT e.V. Verein zur Förderung deutschsprachiger Kriminalliteratur
info@das-syndikat.com • www.das-syndikat.com