Schattentaten
Christine Brand

Schattentaten

Stämpfli Verlag

Januar 2001
sofort lieferbar
ISBN 9783727213007
21,50 € [D]
     

Wahre Kriminalgeschichten ans Licht gebracht

Ein Waffenläufer, der zunächst alten Damen ihre Handtaschen raubt, der zunehmend brutaler zuschlägt, Frauen angreift und schliesslich zum Mörder wird. Eine verschworene, rechtsextreme Gruppe junger Männer, die einen der ihren zu Tode schlagen, bloss weil er ihr Schweigegelübde gebrochen hat. Oder der Vater der seine ganze Familie und zuletzt sich selbst erschiesst.

Insgesamt 20 wahre Kriminalgeschichten, basierend auf Tatsachen und Aussagen von Beteiligten, von Menschen, deren verworrene Lebenswege sie hinein in Sackgassen, hinüber auf die Schattenseiten führten. Sie gestatten uns einen Blick durch ein kleines Fenster auf einen Ausschnitt unseres Daseins, den wir eigentlich lieber gar nicht sehen möchten - und der uns dennoch fasziniert. Weil die dunkle Seite ein Teil von uns allen ist. 

Christine Brand

Christine Brand

Aufgewachsen im Emmental, gelernte, aber nie praktizierende Lehrerin, stattdessen jahrelang schreibend für Tageszeitungen, oft als Gerichtsberichterstatterin, später TV-Reporterin für die „Rundschau“ des Schweizer Fernsehens, heute Redaktorin NZZ am Sonntag. Publikationen: „Schattentaten – wahre Kriminalfälle ans Licht gebracht“, Stämpfli Verlag, 2008. Kriminalgeschichten „Späte Rache“, „Lochbach-Geist“ und "Tod am Napf" in den Krimianthologien „Mordsgeschichten aus dem Emmental“, Landverlag, sowie "Toter Hund" in "Berner Blut", Gmeiner.Kriminalroman „Todesstrich“, Landverlag, 2009. Kriminalroman "Das Geheimnis der Söhne", Landverlag 2010. Kriminalroman "Kalte Seelen", Landverlag 2013. Lebt als Bernerin in Zürich.