Die Ehre der Zwölf

Die Ehre der Zwölf

Konrads dritter Fall
Mai 2015
sofort lieferbar
ISBN 9783945025062
14,90 € [D], 15,40 € [A]
     
Sechs Tage, um den Feind zu stellen und das Reich zu retten.
Was aber, wenn dich dieser Feind besser kennt als jeder Freund?

Andernach, im Frühjahr 1477.
Der Bund zwischen Habsburg und Burgund droht zu scheitern. Der Einzige, der das verhindern könnte, ist im Kerker gefangen.
Die Anklage lautet: Mord.
Das Urteil: Tod durch Enthauptung.
Konrad von Hohenstade, Bevollmächtigter des Kaisers, ist das Opfer einer mörderischen Intrige geworden. Zusammen mit seinen beiden Freunden Jupp Schmittges und Pastor Heinrich bleiben Konrad nur wenige Tage, um den wahren Schuldigen zur Rechenschaft zu ziehen. Dann aber müssen die Freunde erkennen, dass dies alles nur der Beginn einer viel größeren Bedrohung ist. Und um die abzuwenden, müssen sie alles aufs Spiel setzen - auch ihr Leben.

Für alle, die wissen wollen, wie die Geschichte um Konrad von Hohenstade, Jupp Schmittges und Pastor Heinrich nach „Der Spur des Schnitters“ weitergeht, hat Andreas J. Schulte mit dem Mittelalter-Thriller „Die Ehre der Zwölf “ einen fulminanten Abschluss geschrieben.
Andreas J. Schulte

Andreas J. Schulte

Verheiratet, zwei Söhne. Hat mit 15 Jahren seine ersten Krimi-Hörspiele geschrieben und produziert. Studium u.a. der Germanistik in Bochum und Bonn. Arbeitet seit 1988 als Radiojournalist. Seit 2000 geschäftsführender Gesellschafter eines Redaktionsbüros in Andernach. Sein Debütkrimi „Die Toten des Meisters“, erschien im April 2013 im Aachener Ammianus Verlag. Seine Buchprojekte werden von der Berliner Literaturagentur Lesen & Hören/Anna Mechler vertreten.
Er ist Mitglied im Deutschen Journalisten Verband.