Tatort Kaffeehaus
Sabina Naber, Stefan Slupetzky, Raoul Biltgen, Claudia Rossbacher, Eva Rossmann

Tatort Kaffeehaus

13 Kriminalgeschichten aus Wien

Falter Verlag

Broschur
2., Nachdruck, Mai 2011
sofort lieferbar
ISBN 9783854395041
22,90 € [D], 22,90 € [A]
     
Mit krimineller Energie und schrägem Humor machen 13 bekannte österreichische Krimiautorinnen und -autoren mörderische Streifzüge durch die Wiener Kaffeehäuser.

Schräge Vögel und finstere Gestalten bevölkern in der vorliegenden Anthologie die Kaffeehäuser. So mancher Kellner entpuppt sich als spitzfindiger Ermittler, begnadeter Psychologe oder gar als raffinierter Mörder, mancher Stammgast als gefährlicher Spinner oder nicht ganz so unschuldiges Opfer.

Auf mörderische Streifzüge durch die Wiener Kaffeehäuser begeben sich:
• Amaryllis Sommerer
• Claudia Rossbacher
• Stefan Slupetzky
• Gerhard Loibelsberger
• Raoul Biltgen
• Manfred Wieninger
• Sabina Naber
• Helga Anderle
• Eva Rossmann
• Andreas P. Pittler
• Thomas Askan Vierich
• Lisa Lercher
• Edith Kneifl
Sabina Naber
© Naber

Sabina Naber

Magistra der Theaterwissenschaft. Seit 1987 als Autorin und Regisseurin tätig (Theater und Film) sowie als Journalistin bei diversen Printmedien und beim ORF. Ihr erster Roman mit der Wiener Kommissarin Maria Kouba erschien 2002 bei Rotbuch. Im Februar 2013 startete sie bei Gmeiner eine neue Serie rund um die Ermittler Mayer & Katz ("Marathonduell" wurde für den LEO-PERUTZ-PREIS 2013 der Stadt Wien nominiert). Sie ist außerdem Herausgeberin von Kriminalanthologien und verfasst selbst zahlreiche Kurzgeschichten. Für "Peter in St. Paul" erhielt sie  2007 den Friedrich-Glauser-Preis für die beste Kurzgeschichte.
Sabina Naber ist Mitbegründerin der Plattform der österreichischen Krimiautoren (www.krimiautoren.at, Leitung von 2003 bis 2008) und war von 2010 bis 2013 Sprecherin des Syndikat. Außerdem gibt sie Unterricht (Vortrag, Schreiben - siehe www.giblautwerdedu.at) und arbeitet als bildende Künstlerin im Bereich Fotografie.

Stefan Slupetzky
© Julia Maetzl

Stefan Slupetzky

schreibt Romane, Theaterstücke und Kurzgeschichten. Preise: Glauser 2005 (Debut), Burgdorfer Krimipreis 2006
Stefan Slupetzky lebt und arbeitet in Wien.

Raoul Biltgen
© Gerry Huberty

Raoul Biltgen

geboren 1974 in Luxemburg. 1993 Umzug nach Wien. Schauspielausbildung in Wien. Dann Ensemblemitglied am Landestheater Bregenz, anschließend Dramaturg am Theater der Jugend Wien. Seit 2003 freischaffender Schriftsteller, Schauspieler und Theatermacher, seit 2015 zusätzlich als Psychotherapeut (in Ausbildung unter Supervision) in Wien.

Seine etwa 40 Theaterstücke wurden bisher in Europa, Mexiko und China gespielt. Er ist Autor mehrerer Bücher (zuletzt "Jahrundertsommer", Roman, Verlag Wortreich). Nach 2014 ist Raoul Biltgen 2017 bereits zum zweiten Mal für den Friedrich Glauser Preis in der Sparte Kurzkrimi nominiert. Preisträger des niederländisch-deutschen Kinder- und Jugenddramatikerpreises 2017. Er schreibt eine wöchentliche Liebes- und Sex-Kolumne (www.adamspricht.com).

Raoul Biltgen stand schon einmal unter Mordverdacht.

Claudia Rossbacher
© Foto: Sarah Koska

Claudia Rossbacher

Claudia Rossbacher wurde in Wien geboren, ihre Kindheit war von fernen Ländern und fremden Kulturen geprägt. Unter anderem lebte sie in Teheran und Jakarta. Nach einem Tourismusmanagementstudium zog es sie als Model in die Modemetropolen der Welt. Danach war sie Texterin und Kreativdirektorin in internationalen Werbeagenturen. Seit 2006 arbeitet sie als freie Autorin und Herausgeberin in Wien und in der Steiermark und verfasst vorwiegend Kurzkrimis und Kriminalromane. »Steirerblut« und »Steirerkind« wurden für den ORF und die ARD verfilmt, »Steirerkreuz« - ausgezeichnet mit dem »Buchliebling 2014« - soll demnächst folgen.

Eva Rossmann

Eva Rossmann

Geboren 1962 in Graz, lebt im Weinviertel. Verfassungsjuristin, politische Journalistin. Seit 1994 freischaffende Autorin und Publizistin, 1997 Mitinitiatorin des österreichischen FrauenVolksBegehrens, 2004 Kochprüfung. Drehbücher für SOKO Kitzbühel, Berichte aus dem Küchenalltag für „A la Carte“. Seit "Ausgekocht" kocht sie in Buchingers Gasthaus „Zur alten Schule“ mit. Bisher 9 Mira-Valensky-Krimis: 'Wahlkampf', 'Ausgejodelt', 'Freudsche Verbrechen', 'Kaltes Fleisch', 'Ausgekocht', 'Karibik all inclusive', 'Wein&Tod', 'Verschieden', 'Millionenkochen' -alle im Folio-Verlag.
Das Kochbuch zur Krimi-Serie: "Mira kocht"!

Termine

Wann Was Wo
10. Okt 17
19:00 Uhr
Lesung Schmidt ist tot thalia W3
1030 Wien