Der Kohlfuchs
Christian Oehlschläger

Der Kohlfuchs

Neumann-Neudamm Melsungen

1., Aufl., Oktober 2006
sofort lieferbar
ISBN 9783788810931
14,95 € [D], 15,40 € [A] , SFr. 24,90 [CH]
     
Auch der zweite Fall von Hauptkommissar Robert Mendelski ereignet sich in der Lüneburger Heide. Während des Jahrhundertsommers kommt es zu einem verheerenden Dickungsbrand. In der Nähe von Wieckenberg wird die verkohlte Leiche eines Mannes gefunden, die eines ortsansässigen Jägers. Dass es sich nicht um einen tragischen Unfall handelt, beweisen die mit Handschellen gefesselten Hände auf dem Rücken des Toten. Mendelski und Kollegin Maike Schnur von der Polizeiinspektion Celle wollten beide eigentlich gerade Ihre wohlverdienten Jahresurlaube antreten. Schon kurze Zeit später gibt es ein weiteres Opfer zu beklagen.
Christian Oehlschläger

Christian Oehlschläger

geb. 1954 in Hannover, Förster bei der Landwirtschaftskammer Niedersachsen, zuvor mehrere Jahre als forstlicher Berater in Mittel- und Südamerika. Neben zahlreichen Beiträgen für die Fachpresse sind von Oehlschläger die Kurzgeschichtenbände 'Seltene Beute', 'Wildwechsel', 'Draußen vom Walde', 'Wo Hirsch und Has' und 'Auf trügerischer Spur' sowie die Kriminalromane 'Der Schwanenhals', 'Der Kohlfuchs', 'Die Wolfsfeder', 'Der Waldvogel', 'Das Hirschluder' und 'Der Neunwürger' erschienen. Zudem hat der als 'Krimi-Förster' bekannte Autor an diversen Anthologien mitgewirkt. www.ch-oehlschlaeger.de