Acqua Mortale

Acqua Mortale

Ein Piemont-Krimi

Atlantik Verlag

Taschenbuch
Januar 2022
sofort lieferbar
ISBN 9783455012378
16,90 € [D], SFr. 21,90 [CH], 17,40 € [A]
     

„Tod eines Reisbauern! Simon Strasser stößt in seinem 3. Fall auf skrupellose Verbrecherkreise – und bringt sich selbst in Lebensgefahr“



Während des jährlichen Halbmarathons am Lago d’Orta bricht der Reisunternehmer Franco Borletti plötzlich tot zusammen. Vergiftet. Mit einem Unkrautvernichtungsmittel, das für einen Skandal in seiner eigenen Firma gesorgt hatte. In dem von ihm produzierten Reis konnten schädliche Rückstände des Mittels nachgewiesen werden. Auch wenn die Liste von Borlettis Feinden lang ist: Wer würde so weit gehen, ihn zu töten? Die militanten Umweltaktivisten? Seine vermeintlich abgebrühte Frau, die mehr Interesse an der Pferdezucht zeigt als an ihrem untreuen Ehemann? 



Eigentlich hat sich Simon Strasser auf die Ostertage mit seiner Freundin Luisa gefreut. Doch die Architektin musste wegen eines Bauprojekts kurzfristig absagen. Da kommt ihm die Bitte der aparten Kommissarin Carla Moretti, ihm bei ihrem neuesten Fall zu helfen, gerade recht. Simon ahnt nicht, in welche Gefahr er sich damit bringt …



 
Giulia Conti

Giulia Conti

Giulia Conti ist das Pseudonym einer Journalistin, die in Frankfurt und in Italien am Lago d’Orta lebt. Im schönen Piemont schickt sie in ihren Krimis Simon Strasser auf die Spur von Verbrechen. Eine weitere Herzensregion ist die Bretagne, über die sie Reisebücher verfasst.  Sie ist 1952 in Frankfurt am Main geboren, hat dort und zeitweise auch in Frankreich studiert und als Journalistin gearbeitet. Seit vielen Jahren pendelt sie zwischen Deutschland und Italien. Zuletzt hat sie bei Hoffmann und Campe im Imprint Atlantik den Kriminalroman Lago Mortale veröffentlicht. Im Herbst 2020 erscheint Band 2 der Reihe: Isola Mortale.