Tamaril

Tamaril

und das Turnier
September 2020
sofort lieferbar
ISBN 9783946406303
     

Aufregung auf Burg Drachenspitz.

Ein Frosch in Melusines Bett. Tamaril spielt ihrer Kinderfrau gern Streiche, aber das mit dem Frosch – das war sie nicht. Nur glaubt ihr niemand. Als Strafe heißt es Erbsen sortieren in der Burgküche.

Die Köchin weiß Neuigkeiten: Es wird ein großes Turnier geben. Die Söhne der Herzöge und Ritter beweisen ihre Geschicklichkeit. Sogar der Sohn des Königs, Prinz Arac, wird dabeisein.

Tamaril schmiedet einen Plan, wie sie am Turnier teilnehmen kann, denn Mädchen sitzen normalerweise auf der Zuschauertribüne. Wie langweilig.

Für sich und Funkel, ihren Apfelschimmel, muss eine richtig gute Verkleidung her.

Tamaril entdeckt im Stall einen Kobold, der aus lauter Müdigkeit vergessen hat, sich unsichtbar zu machen. Türmel darf erst verschwinden, wenn er ihr einen Wunsch erfüllt hat. Nur hat Tamaril im Moment keinen, sie muss sich mit Funkel auf das Turnier vorbereiten.

Nie im Leben würde sie gewinnen wollen, bloß weil sie sich das gewünscht hat!

Als wieder ein Frosch in Melusines Bett auftaucht, sperrt die Kinderfrau Tamaril im Turmzimmer ein.

Ausgerechnet. In zwei Tagen ist das große Turnier, sie muss mit Funkel noch üben und jetzt sitzt sie im Turm fest, bis sie sich entschuldigt hat. Niemals.

Den Wunsch des Kobolds, will Tamaril nicht einfach wegwünschen. Ihr muss schnell etwas einfallen. Alte Gemäuer wie die Burg Drachenspitz haben sicher geheime Gänge …

Gelingt Tamaril die Flucht aus dem Turm? Reitet sie beim großen Turnier – und was wird ihr Wunsch sein?

Natürlich findet sie schließlich heraus, wer die Frösche in Melusines Bett deponiert und wem sie den Ärger verdankt.

Ina May

Ina May

In Kempten im Allgäu geboren, in Nesselwang aufgewachsen, verbrachte sie einen Teil ihrer Jugend in San Antonio/Texas, war auf einer High School und auf einer Klosterschule.

Nach der Rückkehr in die bayerische Heimat absolvierte sie ein Europasprachenstudium und arbeitete als Fremdsprachen- und Handelskorrespondentin für amerikanische Konzerne.

Heute ist sie freie Autorin, schreibt Kriminalromane, historische Krimis, Kinder und Jugendbücher, Kurzgeschichten und Artikel für Journale.

- In der Endrunde des Walter Kempowski Förderpreises der Hamburger Autorenvereinigung 2017

- Einladung zum, Krimifestival Iceland Noir in Reykjavik und einer Wohnzimmerlesung bei der Isischen Bestsellerautorin Yrsa Sigurðardóttir, zusammen mit Peter James, Hans-Jürgen Stockerl, Billie Rubin und Sabine Thomas, 2014

- Nominiert für den Jacques-Berndorf-Krimipreis 2013 (der Titel >Die Tote im Maar<, Eifelkrimi - erschien 2013 bei Emons)

- Gewinnerin des Krimi Stipendiums Tatort Töwerland, 2010