Brönners Begräbnis
Reinhard Sturm

Brönners Begräbnis

Bremen-Krimi

Edition Falkenberg Rotenburg/Wümme - Bremen

204 Seiten
November 2019
sofort lieferbar
ISBN 9783954941988
12,90 € [D]
     

Bremen im Herbst. Das Polizeiboot LESMONA fischt eine Wasserleiche aus der Lesum. Der Mann wurde vor seinem Tod gefoltert und in den Kopf geschossen. Er wird als Mirko Schubert, stellvertretender Leiter der Bremer BAMF-Außenstelle, identifiziert. Die Tat sieht nach dem Werk eines Profikillers aus, aber niemand kann sich erklären, wer ein Interesse an Schuberts Tod haben könnte. Die Mordermittler folgen zunächst falschen Spuren.

Unterdessen wird Privatdetektiv Thomas Brönner von einem alten Klienten, für den er nie wieder arbeiten wollte, dem er sich aber moralisch verpflichtet fühlt, um Personenschutz gebeten. Widerwillig, zumal der Klient nicht sagen will, von wem und warum er sich bedroht fühlt, nimmt er den Auftrag für drei Tage an. Brönner hat keine Ahnung, mit was für skrupellosen Gegnern er sich anlegt, und gerät in Teufels Küche. Zu allem Überfluss bringt er seine Partnerin Julia Conradi erneut in Gefahr ...

Reinhard Sturm

Reinhard Sturm

wurde 1950 in Nordhausen geboren. Er ist verheiratet, hat zwei erwachsene Söhne und lebt mit seiner Frau in der Nähe von Hildesheim. Der pensionierte Studiendirektor arbeitete viele Jahre im niedersächsischen Schuldienst, als Lehrer an einem Gymnasium und als Fachleiter für Geschichte an einem Studienseminar für das Lehramt an Gymnasien. Darüber hinaus war er als Wissenschafts- und insbesondere als Schulbuchautor tätig.

Obwohl kein Bremer, fühlt er sich der Hansestadt seit Kindheitstagen aus familiären Gründen sehr verbunden. So kam es, dass er für seinen ersten Kriminalroman "Reine Rache", erschienen 2017 im Carl Schünemann Verlag, Bremen als Handlungsort wählte. Auch sein zweiter Krimi "Brönners Begräbnis", erschienen 2019 in der Edition Falkenberg, spielt in Bremen.

Reinhard Sturm ist Mitglied der Kriminalistischen Studiengemeinschaft Bremen e. V. und des Bremer Krimistammtischs, der Hildesheimlichen Autoren und des Literaturzirkels Peine.