Verliebt in Hamburg
Nina George

Verliebt in Hamburg

Ein Stadtverführer

Bastei Lübbe (Quadriga)

April 2012
sofort lieferbar
ISBN 9783869950242
12,99 € [D], 13,40 € [A] , SFr. 17,90 [CH]
Sonderpreis 0,– €
     
Nina George bietet einen charmanten, persönlichen und hintergründigen Blick auf die Eigenheiten der Freien und Hansestadt Hamburg. Als leidenschaftlich-neugierige Stadtläuferin durchstreift sie Straßen und Viertel, nimmt sich besonderer Orte und Lokale an, entdeckt inmitten geschäftigen Treibens 'Gemütsasyle für Fliehende'. Glück – das bedeutet auch, auf den Bordsteinkanten in der Schanze zu sitzen, Halbtagsurlaub in Blankenese im August und vielleicht eine winterliche Punschfahrt auf der Alster. Kleinen Marotten hanseatischer Art begegnet die Autorin mit liebevoller Ironie, und selbst der allwöchentliche Stau im Elbtunnel wird zum Gegenstand vergnüglicher Reflexion.

Ein Buch, das lockt und verführt – und mitten hineinführt ins Innenleben, an den Puls der 'sehenswertesten Stadt'. Mal poetisch, mal bissig, aber immer mit der unheilbaren Liebe einer Hamburg-Süchtigen.
Nina George
© © Urban Zintel

Nina George

Die Bestsellerautorin, Journalistin und Wortaktivistin Nina George (*1973) schreibt Romane, Kurzkrimis, Science-Thriller, Provence-Krimis, Kolumnen, Reportagen, Porträts und Kritiken.


Georges Pseudonym Anne West gilt als erfolgreichste deutschsprachige Erotika-Autorin. Unter ihrem zweiten Pseudonym Nina Kramer veröffentlichte George 2008 den ersten deutschen Thriller, der sich mit den ethischen Verbrechen der Reproduktionsmedizin auseinander setzt: "Ein Leben ohne mich".

Mit ihrem Ehemann Jo Kramer schreibt George die "Commissaire Mazan"-Provencekrimis unter dem gemeinsamen Pseudonym JEAN BAGNOL. Zuletzt erschien Band 3: "Commissaire Mazan und die Spur des Korsen".

.
Für ihren Roman »Die Mondspielerin« wurde George mit der DeLiA 2011, dem Literaturpreis für den besten Liebesroman des Vorjahres, ausgezeichnet.

Mit „Das Licht von Dahme“ war George 2010 für den renommierten Friedrich-Glauser-Preis in der Sparte 'Kurzgeschichte' nominiert. Sie gewann die Auszeichnung 2012 mit "Das Spiel ihres Lebens".

Die Urheberrechtlerin George ("Initiative Fairer Buchmarkt: www.fairerbuchmarkt.de) ist im Vorstand des Three Seas Writers and Translasters Council, sowie Präsidiums-Mitglied im PEN. Zuletzt erschien von ihr: "Das Lavendelzimmer" (SPIEGEL-Bestseller, NEW YORK TIMES-Bestseller, Übersetzung in 35 Sprachen) sowie "Das Traumbuch" (Übersetzungen in acht Sprachen). George lebt in Berlin.

www.ninageorge.de, www.jeanbagnol.com