Polizei Alltag Schmitt Kilian 01

Das SYNDIKAT bietet euch eine neue Serie: 

Polizei-Alltag - Real Cases und Kurioses

Folge 2:

Ein Polizei-Streifenwagen ist (hat…) kein „Seepferdchen“

Es war ein nicht alltäglicher Einsatz aus den 60er Jahren als sich in Remagen folgendes ereignet hatte. Zwei Kriminalbeamte wollten einen flüchtenden Dieb (soll nur Zeitschriften entwendet haben, also vermutlich ein minder schwerer Fall (?) festnehmen und die beiden mussten für die weitere Verfolgung „auf Schusters Rappen“ ihren zivilen Dienstwagen (einen VW-Käfer mit einfachster Ausstattung) an der Rheinpromenade zurücklassen. Der Fahrer hatte offensichtlich nicht – oder nicht fest genug? – die Handbremse (noch mit Seilzug) angezogen, sodass der VW-Käfer auf dem leicht abschüssigen Gelände langsam, aber sicher in den Fluss rollte und von „Vater Rhein“ als seltener Gast freundlich begrüßt wurde. Wie das erste Foto eindeutig beweist, versuchten die Kollegen unter Einsatz ihres Lebens jedoch vergeblich den geliebten Käfer wieder an Land zu bringen.

Aber Vater Rhein wollte sein „Opfer“ nicht mehr freigeben und der Käfer ging - im wahrsten Sinne des Wortes – baden und versank in den Fluten. Ob es sich bei dem Boot im Hintergrund um die schnelle Eingreifgruppe der „Enten-Bobbies“ (Entschuldigung, liebe Kollegen der Wasserschutzpolizei) handelt, konnte nicht mehr recherchiert werden, aber sie hätten das Auto ihrer „Landkollegen“ – die sie seinerzeit Raiffeisen-Kripo nannten – auch nicht vor dem Versinken retten können. Bevor das Auto im Rhein verschwand, salutierten die beiden Kollegen pflichtgemäß mit einem letzten Gruß, wie sie es bei der Bereitschaftspolizei in dem geschlossenen Verband einer Hundertschaft gelernt hatten: Hacken zusammenschlagen (das heftige Gegeneinanderschlagen der Absätze der Stiefel), stramme Haltung einnehmen und Anlegen der rechten Hand an die Stirn (in Ermangelung einer nicht vorhandenen Dienstmütze). Da es sich bei diesem VW nicht um einen Herbie aus dem bekannten Film handelte wurde der Wagen rheinabwärts getrieben, wo er sich nach etwa vier Kilometern zum Landgang entschlossen hatte und „geborgen“ werden konnte.

LA 2322 02 Diebstwagen Remagen 01

LA 2322 01 ÜBER AFFINITX

 

Der Autor: Schmitt-Kilian hat zahlreiche Bücher und Themenhefte (u.a. den SPIEGEL-Bestseller Vom Junkie zum Ironman, verfilmt mit Uwe Ochsenknecht veröffentlicht. Seine Jugendbücher, Kriminalromane. die Reisebegleiter LIEBLINGSPLÄTZE und RADELN FÜR DIE SEELEund das neue Buch ALLZEIT BEREIT („the best of“ BLAULICHT-Stories) sind in jeder Buchhandlung erhältlich oder können – mit persönlicher Widmung - direkt beim Autor JLIB_HTML_CLOAKING bestellt werden.  Mehr auf Facebook.

Autorenportrait: Dieter Göttsche – Fotos: Klaus Kensbock